*

Umweltwärme sinnvoll nutzen

Wärmepumpen nutzen die unerschöpfliche Umweltwärme aus Luft, Erdreich und Wasser. Mit lediglich ca. 25 - 30 % Antriebsenergie (Strom oder Erdgas) erhalten Sie 100 % Nutzwärme zum Heizen und für die Warmwasserbereitung.


Wie funktioniert eine Wärmepumpe?

In der Wärmepumpe zirkuliert ein flüssiges Kältemittel, das beim Zuführen der Energie aus Luft, Erdreich oder Wasser im sogenannten Verdampfer verdampft. In einem Kompressor macht man sich die Tatsache zunutze, dass sich jedes Gas beim Pumpen (Komprimieren) erwärmt. Diese Wärme wird über den Wasserkreislauf an die Heizung abgegeben. Über ein Expansionsventil wird der Druck wieder reduziert, der Dampf verflüssigt sich wieder zum Kältemittel und der Kreislauf beginnt von vorne.
 

Je nach Bedarf kommen verschiedene Wärmepumpen zum Einsatz:

Luft-/Wasser-Wärmepumpen nutzen die Umgebungswärme aus der Aussenluft.
Sole-/Wasser-Wärmepumpen entziehen dem Erdreich mittels Erdsonden Energie.
Wasser-/Wasser-Wärmepumpen nehmen die Wärme aus dem Grundwasser auf.

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail